top of page

Es langet eifach nöd ganz!

Sinkende Umsätze, steigende Preise und ein verändertes Konsumverhalten führen dazu, dass die Abfülleraj per Ende August 2024 schliessen wird.


Am 10. August 2021 hat die Abfülleraj noch mitten in der Corona Pandemie eröffnet. Dabei durften wir in den Monaten vor der Eröffnung und auch danach auf enorm viel Unterstützung von einer breiten Gemeinschaft zählen.



In dieser Anfangszeit, als die Welt gefühlt zum Stillstand kam, setzten sich die Menschen vermehrt mit ihren Konsumgewohnheiten auseinander. Faktoren, wie die Qualität und Herkunft von Lebensmitteln, Regionalität und die Möglichkeit, Einwegverpackung zu reduzieren, haben an Stellenwert gewonnen.


Nun, drei Jahre nach der Eröffnung und nach vielen, vielen unbezahlten Arbeitsstunden stellen wir fest: "Es langet eifach nöd ganz!" Die Welt dreht sich wieder schneller, die Menschen arbeiten in hohen Pensen. Es bleibt keine Zeit für Menu- und Einkaufsplanung und der Lebensmitteleinkauf soll das Haushaltsbudget kaum belasten, damit noch etwas übrig bleibt für Urlaub an der Wärme, am liebsten zweimal im Jahr. Auf all diese Faktoren können wir keinen Einfluss nehmen.



Die abnehmenden Kundenzahlen und den massiv sinkenden Umsatz konnten wir auch mit neuen Ideen und Events nicht kompensieren. Leider haben wir auch kein riesiges Marketingbudget, um immer wieder neue Leute erreichen zu können. Das alles führt dazu, dass die Abfülleraj nicht mehr weiter finanziell tragbar ist.


Seit Beginn unserer Unverpackt-Reise war unser oberstes Ziel, den Mitarbeitenden und uns einen fairen Lohn zu zahlen. Dies ist uns leider nicht gelungen. Deshalb haben die fünf Gründerinnen gemeinsam entschieden, die Abfülleraj Ende August 2024 zu schliessen.

Natürlich sind wir traurig über diesen Entscheid. Zu sehen, dass unser Herzensprojekt nicht weitergehen kann, tut weh. Insbesondere auch für unsere Mitarbeiterinnen, wir sind wie eine kleine Familie geworden. Und all die tollen Kundinnen und Kunden - ich werde sie vermissen. Wir haben gekämpft und alles probiert. Aber: es langet eifach nöd ganz!

Martina Fischli, Mitinhaberin und Geschäftsführerin der Abfülleraj


Aber wir stecken den Kopf nicht in den Sand und geben bis zum Schluss Vollgas! Für unsere Mitarbeiterinnen, für unsere Kundinnen und Kunden und für die Umwelt.


Hier alleine die nächsten Events, die wir geplant haben:







Interessierte am Ladenlokal, am Konzept oder in anderer Hinsicht, können sich gerne mit uns in Verbindung setzen unter: 055 211 90 00 oder per Mail an mail@abfuelleraj.ch.


Hebet Sorg und bis bald!


Feride, Martina, Priska, Simone und Yvonne



397 Ansichten3 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wir verändern uns!

3 comentarios


Invitado
30 abr

Liebes Abfuelleraj-Team

Schade, dass ihr nach so kurzer Zeit den Laden mit Kaffee schliessen müsst. Oft konnten wir feine Lebensmittel, Haushaltsachen, Geschenke und anderes mehr einkaufen. Aber auch bei einem Tee oder Kaffee oder feinen Suppe und super Bedienung genossen wir die Zeit in der Abfuelleraj. Ihr habt es gewagt in einem schwierigen Markt in einer schwierigen Zeit etwas aufzubauen und auch zu bewegen. Ein herzliches Dankeschön für das grosse Engagement und die vielen Ideen aber auch den Beitrag für weniger Abfall. Hoffen wir, dass wenn auch in Jona die Abfuelleraj per Ende August schliesst, etwas bleibt oder zumindest bewegt hat. Auch kleine Schritte können wertvoll sein. Alles Gute und macht´s guet. Hap&p

Me gusta

Invitado
30 abr

So schade, ich hatte mit Euch gehofft, dass das Umdenken länger anhält und ansteckend ist, sodass die Basiskundschaft immer vergrössert werden kann! Wie ihr schreibt ist leider das Gegenteil passiert. Ich vermisse Euch jetzt schon😢 und werde somit Euer weltbestes Porridge nun bei jedem Besuch noch intensiver geniessen!

Hebed‘s guet und Danke für Euer Feuer, Engagement und Entrepreneurship.

Lg Katja

Me gusta

Invitado
30 abr

Liebes Abfülleraj-Team💕 Es tut mir sehr leid, dass ihr schliessen müsst. Euer Herzblut, Euer Engagement war einzigartig. Ich hatte mit Euch von Herzen gehofft, dass die Abfülleraj mit all den guten Ideen und Köstlichkeiten gut leben kann.

Dabei muss ich mir selber eingestehen, dass ich mit meinem Konsumverhalten und nötigen grossen Mengen nicht oft bei Euch zugegriffen habe und meine KundInnen öfters auf Euch hätte hinweisen können.

Wie gerne erinnere ich mich an meine Kurse bei Euch zurück und danke Euch herzlich für die Gastfreundschaft.

Ich wünsche jedem von Euch eine neue Aufgabe, in die ihr gerne wieder investiert.

Herzlich, Magdalena, LookandCook.ch



Me gusta
bottom of page