top of page

Zykluswissen und die vier hormonellen Jahreszeiten

Aktualisiert: 5. März

Mehr Wissen zum weiblichen Zyklus verbessert nicht nur die Beziehung zu dir, sondern auch zu deinem Partner oder deiner Partnerin.


Dies ist ein Gastbeitrag von Rahel Stössel


Bis vor wenigen Jahren wusste ich sehr wenig über den weiblichen Zyklus. Ich war viele

Jahre von starken Schmerzen während der Menstruation geplagt und wusste nicht, was da jeden Monat sonst noch so abläuft. Seit ich mich vor vier Jahren dem Thema weiblicher Zyklus angenommen habe, hat sich vieles in meinem Leben verändert. Ich nehme mich selbst und die Bedürfnisse von meinem Körper besser wahr und auch die Beziehung zu meinem Partner hat sich enorm verbessert. Aus diesem Grund habe ich mich 2023 dazu entschieden, die Ausbildung zur Zyklusmentorin zu absolvieren. Es ist mir ein Herzensanliegen, den weiblichen Zyklus näherzubringen, damit Frauen sich selbst sowie untereinander und auch die Männer ihre Frauen besser verstehen lernen.

In diesem Beitrag möchte ich dir einen kleinen Überblick über den weiblichen Zyklus

geben.  Ich hoffe, ich mach dich neugierig, damit du beim Zyklusabend am 16. März

2024 vorbeischaust. Dort tauchen wir noch tiefer ein ins Thema, du bekommst nützliche Tipps für den Alltag und kannst dich mit Anderen austauschen.


Der weibliche Zyklus

Ein Zyklus aus dem Bilderbuch dauert 28 Tage, aber hast du gewusst, dass eine Bandbreite von 25 - 36 Tagen im normalen Bereich liegt? Vielleicht fragst du dich nun, was denn einen Einfluss auf diese Länge hat. Das sind, wie so oft, ganz viele verschiedene Faktoren wie zum Beispiel Schlaf, Stress, Wohlbefinden, Ernährung oder auch Bewegung. Um nur ein paar zu nennen. Ein neuer Zyklus beginnt, wenn das Blut richtig fliesst. Das tut es dann in der Regel während drei bis 7 Tagen, wobei die Stärke mit der Zeit abnehmen sollte. Die ersten Tage eines neuen Zyklus sind zum Rasten da. Der Körper hat viel zu tun mit der Menstruation und keine Energie übrig für Stress. Übrigens gibt die Menge, die Farbe oder Konsistenz vom Blut Aufschluss darüber, wie es der Frau und ihrem Körper gerade geht.


Tampon und Co - die Alternativen

Kennst du nachhaltigere und gesündere Alternativen zu den bekannten Tampons und Binden? Beim Zyklusabend lernst du diese kennen. Nach wenigen Tagen spürt die Frau, wie die Energie wieder zurückkommt und hat vielleicht auch eher wieder Lust, neue Sportarten auszuprobieren. Willkommen in der Follikelphase. Nach dem Rasten während deiner Menstruation können die sportlichen Aktivitäten gut und gerne intensiviert werden. Ungefähr um die Mitte des Zyklus herum, je nachdem wie es dem Körper gerade geht, findet der Eisprung statt. Mittels einer erhöhten Aufwachtemperatur kann festgestellt werden, dass er stattgefunden hat. In dieser Zeit haben Frauen evolutionsbedingt auch am meisten Lust. Zudem haben sie in dieser Phase am meisten Energie und wirken auf Aussenstehende attraktiver als sonst. In dieser Phase ist es auch wichtig, dass die Frau auf sich und ihre Bedürfnisse hört. Wenn die Frau während der Eisprungphase gut auf sich achtet, könnte dies einen positiven Effekt auf die Menstruation haben und beispielsweise die Wahrscheinlichkeit von Schmerzen verringern. Die letzte Phase des weiblichen Zyklus ist die Lutealphase. Das sogenannte Wohlfühl-Hormon Progesteron ist nun dafür da, die Gebärmutter für eine mögliche Schwangerschaft kuschelig einzurichten. In der letzten Phase des Zyklus kann die Frau sehr feinfühlig, dünnhäutig und empfindlich sein. Anders gesagt spürt sie hier ganz klar, was für sie grad passt und was nicht. Tritt nun keine Schwangerschaft ein, fallen die Hormone wieder, die Aufwachtemperatur sinkt, das Blut fliesst und der Zyklus beginnt von Neuem.


Event-Hinweis

Nun habe ich dich hoffentlich neugierig auf mehr gemacht und du meldest dich

zum Zyklusabend am 16. März 2024 an.



Bring gerne deinen Partner, eine Freundin oder deine Tochter mit! Möchtest du dich schon mal auf den Abend vorbereiten und beginnen deinen Zyklus zu beobachten, damit du dann mit deinen eigenen Fragen die Runde ergänzen kannst?


Dann schnapp dir mein Zyklustagebuch. Druck es dir aus und nimm dir jeden Tag zwei Minuten Zeit für einen kurzen Check-in. Keine Angst, du musst nicht alle aufgeführten Themen tracken! Es genügt auch schon, wenn du dich auf zwei, drei konzentrierst! Nach etwa drei Zyklen wirst du feststellen, dass du Neues über dich, deinen Körper und deinen Zyklus herausgefunden und gelernt hast. Versprochen!


Hol dir hier dein Zyklustagebuch

Zyklustagebuch_Komplett
.pdf
Download PDF • 89KB

Zur Autorin

Rahel Stössel

Rahel ist Zyklusmentorin und seit Kurzem wohnhaft in Jona. Sie liebt es, im Winter im See baden zu gehen. Es ist ihr Herzensanliegen, Zykluswissen nicht nur zu vermitteln, sondern dass die Frauen ihren Zyklus auch spüren und schätzen lernen.


598 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page